Nächstes Spiel
Keine Spiele

Kalender abonnieren
TrainingTurnierSpielTermin
Januar 2021
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Februar 2021
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

März 2021
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031


  NEWS
  Turnier bei den DEC DEVILS
Kurpfalz-Ladies gewinnen den Two Generations Cup der Düsseldorfer Devils. Im Finale gewinnen die Ladies gegen Darmstadt mit 7:1.
Saisonabschluss beim Two Generations Cup in Düsseldorf
Die Ladies waren zum Turnier um den Two Generations Cup in Düsseldorf
eingeladen und so nutzte man diese Einladung als kleinen Saisonabschluss.
Samstagsmorgens um 6:30 Uhr machte man sich auf den Weg nach Düsseldorf
Kaum angekommen mussten Yvonne und Sylvain, der Maren Valenti als Coach
vertrat, auch schon zur Auslosung der Gruppen antreten, diese ergab dann das die
Ladies es in den Gruppenspielen mit der 2. Mannschaft der Düsseldorf Devils und
den Lady Jets aus Langenhagen zu tun haben werden. Aber schlimmer war noch
das es Yvonne Vorlicek nicht schaffte um das erste Turnierspiel rum zu kommen. In
der Gruppe B traten die Teams aus Darmstadt, Trier und des Ausrichters Düsseldorf
an.
So begann dann das Turnier für die Ladies sehr früh und es blieb abzuwarten wie
man damit zurecht kommen sollte. Aber allen bedenken zum Trotz machten die
Ladies von Beginn an Druck aufs Düsseldorfer Gehäuse und schon nach 44
Sekunden fiel das 1:0 durch Tatjana Hentschke. Auch in der Folgezeit schafften es
die Devils nicht aus dem eigenen Drittel sich zu befreien was zwangsläufig zu Toren
für die Ladies führte. So hieß es nach 10min 6:0 für die Ladies. Die Mädels hatten so
viel Spaß bei diesem 1. Spiel das sie auch den Rest dieses ersten Spiels weiter
durch schönes Kombinationsspiel das Ergebnis bis auf 14:0 ausbaute. Erfolgreichste
Torschützinnen dieses Spiel waren Jessica Reinheimer und Tanja Golebiowski mit je
3 Treffern.
Im 2. Gruppenspiel trafen die Ladies dann auf die Lady Jets aus Langenhagen. In
diesem Spiel ließen es die Ladies dann etwas ruhiger angehen und versuchten mehr
durch Kombinationen als durch Einzelaktionen zu Treffern zu kommen und so
dauerte es bis zur 5.min bis Lena Gratzl das 1. Tor erzielte. Von nun an lief es bei
den Ladies wieder besser und es fielen zwangsläufig weitere Treffer so dass am
Ende ein ungefährdeter 8:0 Erfolg raussprang. Tanja Golebiowski erzielte auch in
diesem Spiel wieder 3 Tore.
Als Gruppen erster wartete man dann auf seinen Gegner im Halbfinale, dies sollten
dann die Devils aus Düsseldorf sein, mit denen man übrigens seit einem Turnier in
Köln eine große Freundschaft pflegt und die Devils kommen jedes Mal zum
Bundesligaspiel der Kurpfalz Ladies in Grefrath um diese dort lautstark zu
unterstützen.
Im Halbfinale eröffnete Kapitän Yvonne Vorlicek das Torschießen dann in der 6.min
mit einem Doppelschlag. Die bis dahin sich tapfer wehrenden Devils waren nie in der
Lage den Ladies Paroli zu bieten und so hatten die Ladies auch kein Mitleid mit ihren
Düsseldorfer Freunden. Am Ende kamen die Ladies zu einem 11:0 Erfolg und man
zog ungefährdet ins Finale ein.
Dort kam es dann zum Nachbarschaftsduell mit den Darmstädter Mädels. Aber auch
in diesem Spiel zeigte sich der große Leistungsunterschied zwischen der Frauen
Bundesliga und den darunter liegenden Ligen.
Schon in der 2.min verwandelte Tanja Golebiowski einen Penalty da eine
Darmstädter Spielerin die Scheibe im Torraum blockierte. Die Ladies kamen durch
Lena Gratzl, Tatjana Hentschke und wiederrum Tanja Golebiowski zu weiteren
Treffern ehe es Sandra Walter in der 13.min gelang Rebecca Boicenco das erste und
einzige Mal in diesem Turnier zu bezwingen. Mit 5:1 wechselte man nach 15.min die
Seiten und in der 2.Spielhälft erzielte Anke Henger und Tanja Golebiowski die
Treffer 6 und 7. Durch einige Ruppigkeiten in der 2. Hälfte des Finals kam nicht mehr
so ein Spielfluss auf wie in den voran gegangenen Partien.
Bei der folgenden Siegerehrung konnten zum Pokal des Turniersiegs noch weitere
Auszeichnungen entgegen genommen werden. Tanja Golebiowski wurde mit 12
Toren und 7 Assist beste Scorerin des Turniers und Jessica Reinheimer wurde zur
besten Spielerin des Jahrgangs 1994 ausgezeichnet.
Auch wenn die Mannschaften für die Ladies keine große Herausforderung waren,
war es für die Mannschaft gut die Saison mit einem positiven Ergebnis
abzuschließen und außerdem sind solche Turniere zum pflegen von Freundschaften
und Spaß am Spiel zu sehen.
Montag, 01. März 2010 um 20:51 (birgit)

  • Trainingsausfall (23.01.2017)

  • Spielzeitänderung am 10.12.16 (03.12.2016)

  • Spielbericht vom ERC Ingolstadt (29.11.2016)

  • Spielzeitänderung am 04.12.2016 (28.11.2016)

  • Bericht vom ESC Planegg (25.11.2016)

  • Kurpfalz Ladies ohne Chance (25.11.2016)

  • Damen gewinnen in Berlin (23.10.2016)

  • Sorgenfreie Saison (27.09.2016)

  • Damen starten mit 2 Testspielen in der Schweiz in die neue Saison (09.09.2016)

  •  
    Besucher insgesamt (seit 6.12.2007): 719336 | ~ Besucher pro tag: 150.2 | Besucher heute: 21